Der Käse-Igel stirbt aus!

Am 05. Apr 2014 in Nebenbei

Zu Hülf! Zu Hülf! Rettet das Luder!

Ich bin bestürzt! Empört! Zutiefst erschrocken!

Unlängst musste ich schmerzlich erfahren, dass einige der schönsten Wörter unseres geliebten Wortschatzes dem Vergessen anheim fallen! Da betitelte ich vor Kurzem einen grobschlächtigen Zeitgenossen als eben solchen und statt Zustimmung erntete ich nur Unverständnis ob der unbekannten Beschreibung.

Auch als ich meinen Freunden vorgeschlagen habe, am Wochenende doch mal brandschatzen zu gehen, war die Reaktion eher befremdliche Ausdruckslosigkeit als erwartungsvolles Frohlocken.

Bin ich da etwa Zeuge einer drohenden Katastrophe geworden? Ja verharren wir denn nur noch bräsig in öden Anglizismen und dumpfem Ghettogelaber? Sind wir zu garstigem Gesindel mutiert, das sich ausschließlich mit Gossensprache verlustiert? Rockt die Scheiße denn wirklich fetter? Ist die geile Sau wirklich anmutiger als der holde Recke?

Tatsächlich ergab meine Recherche, dass gar eine Rote Liste von kurz vorm dem Kollaps stehender Kleinode deutscher Sprache existiert:

http://www.bedrohte-woerter.de

Wie konnten wir es nur so weit kommen lassen, dass der Lude, der Mundraub, ja sogar der Popper und die Plörre um unsere Aufmerksamkeit buhlen müssen, anstatt sich wohlverdienter und zuvor gewohnter Beliebtheit erfreuen zu dürfen?

Also bitte, werte Leser und Gleichgesinnte, öffnet Eure Herzen und rettet die Deutsche Sprache! Es ist doch bestimmt nicht zu viel verlangt, das ein oder andere Mal den Meuchelpuffer, das Nasenfahrrad oder den Pomadenhengst in unseren alltäglichen Sprachgebrauch einfließen zu lassen.

Mich dünkt, das kriegen wir schon wieder hin. Habt Dank!

Noch keine Antworten

Schnell, Du kannst die erste Antwort schreiben.

Dazu hast Du auch eine Meinung.

Zeig Dich, Schurke! Gravatar